23 Mai 2019 | Verkehr & Transport

Straßenüberführung wird demnächst betoniert - Erste Strecken geteert

Für den Laien ist die Logik, die dem Arbeitsvorgang beim Bau der großen Umgehungsstraße südlich von Windhoek unterliegt, schwer nachzuvollziehen. Doch kommt der Bau nun stetig voran und sind einige der Strecken auf der Höhe des Windhoek Country Clubs und hinter dem Sportklub-Windhoek, sowie auf Höhe des Windhoeker Gymnasiums nun geteert worden. Es ist an letzterer Stelle, wo eine massive Überführung entsteht, die den Verkehr von der Innenstadt zur Schule und dem Stadtteil Kleine Kuppe über die neue Umgehungsstraße leiten wird.

Monatelang wurden Träger betoniert und nun Gerüste errichtet, die das massive Gewicht der Betonplatten tragen werden, sobald diese in den kommenden Tagen gegossen werden. Trotzdem wird es wohl tatsächlich noch bis 2021 dauern, bis die Straße fertiggestellt ist und selbst dann ist noch längst nicht der Anschluss an die bestehende Straße zum Hosea-Kutako-Flughafen hergestellt. Auf dem Bild links ist das Konstrukt zu erkennen mit Blick zum Gymnasium, und im Bild rechts ist der Blick nach Westen gerichtet. Fotos: Frank Steffen