12 Juli 2013 | Leserbriefe

Stimmt das Geld?

Betr.: Abzocke am Parkticketautomaten des Hosea-Kutako-Flughafens Nun versuchen wir, am Hosea-Kutako-Flughafen internationalen Standard zu erreichen, mit modernen Schranken und einem Automaten, an dem das Parkticket dann bezahlt werden muss. Nur hat es einen kleinen Haken: Erstens gibt der Automat ganz selten das richtige Wechselgeld heraus, zweitens akzeptiert er die neuen Geldscheine nicht und drittens ist von zwei Automaten einer häufig „außer Betrieb“. Vom Bedienungspersonal ist auch nicht immer jemand da. Dass der Automat das Wechselgeld nie richtig auszahlt, finde ich schon eine Unverschämtheit, bei Nachfrage des Personals erntet man nur Schulterzucken. Nun heißt es beeilen, da ein Jeder, nachdem er nun bezahlt hat, ja auch zum Auto gehen muss, sonst verfällt das eben gezahlte Ticket und man steht wie ein Volltrottel mit seinem Fahrzeug an der Schranke und behindert die Anderen. Da sollte man sich vielleicht nochmal überlegen, wie man es besser machen kann. Verstehen kann ich auch nicht, warum Abholer und Wegbringer so weit vom Flughafengebäude parken müssen, wenn der vordere Parkplatz voll ist. Lasst es mal regnen, dann müssen auch Passagiere zum Flieger gebracht werden, aber vom hintersten Parkplatz bis zum Dach sind die meisten schon pitschenass. Müssen denn die Mietwagen soviel Platz wegnehmen? Die können doch nach hinten. Wer möchte schon mit total nassen Sachen in den Flieger steigen – Sie etwa? Doug Woelk, Windhoek