25 Februar 2008 | Sport

Sport-Klub-Windhoek ehrt seine Besten Sportler

Windhoek - Mit dem jährlichen Sportlerball des SKW ließen die Verantwortlichen und Mitglieder des Windhoeker Traditionsvereins am vergangenen Freitag das Sportjahr 2007 Revue passieren. Dabei ehrte der Klub Sportler und Sportlerinnen die im vergangenen Jahr mit bestechenden und damit lobenswerten Leistungen hervortraten, sowie auch Mitglieder die sich abseits der Wettkampfstätten um den Klub verdient gemacht haben. In der großen Sport- und Mehrzweckhalle auf dem Vereinsgelände in Olympia kamen zu diesem Anlass etwa 150 Mitglieder aus allen zwölf Sportabteilungen zusammen. Vizevorsitzender Jochen Traut wies jedoch am Abend darauf hin, dass neben den Fußballern, Faustballern, Gymnastinnen, Volleyballern, Keglern, Tennis- und Tischtennisspielern sowie den jüngsten Abteilungen der Bogenschützen und Federballer, als auch der "Ferngesteuerte-Autos-Abteilung" ebenfalls die Knobler "als sehr spezielle Sportart" und der "Wika" (Windhoeker Karnevalsverein) als wichtige Finanzierungsquelle des Klubs "im Grunde genommen die 13. und 14. Sportart des SKW" darstellen. "Ohne Wika kann es schon fast keinen SKW mehr geben", sagte Traut und bat die Anwesenden um Verständnis für die gut einmonatige Saalbelegung der Narren im April.Bei den Sportlerehrungen räumten die Volleyballer und die Abteilung Rhythmische Gymnastik ganze fünf Auszeichnungen von insgesamt acht vergebenen Honneurs ab. So wurde die Ausnahmegymnastin Nicole Bierbach zur "Juniorsportlerin des Jahres" erkoren und durfte sich dazu noch mit ihresgleichen über die Titel "Juniorenmannschaft des Jahres" und "Abteilung des Jahres" freuen. Die Auszeichnung "Sportler des Jahres" konnte der schon zuvor zu "Namibias Volleyballspieler 2007" gewählte Heiko Diehl in Empfang nehmen. Wenige Minuten später musste dieser sich dann nochmals erheben um mit seinen Kollegen die Ehrung zur "Mannschaft des Jahres" entgegenzunehmen.Jungstar Francois Müller, der sich im vergangenen Jahr in die Top-Acht der unter 14-Jährigen Tennisspieler Afrikas hineinspielen konnte, wurde "Juniorsportler 2007". Den Titel "Sportlerin des Jahres" im Seniorenbereich konnte die Landesmeisterin im Kegeln Heidi Hoebel entgegennehmen - allerdings war sie die einzige Nominierte. Für seinen unerbittlichen Einsatz im Fußball, sowohl für das Premier-League-Team, als auch für die Alte-Herren-Mannschaft, wurde Richard Starke zum "Trainer des Jahres 2007" ausgezeichnet.

Nach den Ehrungen fand der Abend mit Musik und Tanz einen gebührenden Ausklang und bestätigte wieder einmal die engagierte Rolle des SKW als wichtigen Kulturträger für die deutschsprachige Gemeinschaft Namibias.