03 November 2010 | Sport

Simon-Comeback

Windhoek - Der umstrittene namibische Boxer Harry Simon kehrt in den Ring zurück. Am Freitag wird der frühere WBO-Weltmeister in seiner Heimatstadt Walvis Bay ein erneutes Comeback feiern. Simon trifft in einem Schaukampf über zwölf Runden auf vier unterschiedliche Boxer, die sich nach jeweils drei Runden ablösen werden. Hierbei handelt es sich um den Südafrikaner Jan Bergmann, WBU-Weltergewichts-Weltmeister im Jahr 2001, dessen Landsmann Lucky Samba sowie die namibischen Weltergewicht-Boxer Gotliep Shileka und Lucas Mukete.
Eintrittskarten sind bei Streethouse, OTB Sports und Pascal Salon in Walvis Bay erhältlich, ein Ticket kostet 20 Namibia-Dollar. Die Kämpfe werden im Kuisebmund-Stadion in Walvis Bay ausgetragen und beginnen am Freitagabend um 18 Uhr.
"Wir wollen den Box-Fans zeigen, dass Harry Simon es mit der Rückkehr in den Ring ernst meint", erklärt Simons Managerin Anita Tjombe und fügt an: "Außerdem ist dies Teil von Harrys Vorbereitung auf einen WM-Kampf im Februar 2011." Laut Tjombe hat der inzwischen 37-jährige frühere Titelträger den WBO-Gürtel des deutschen Weltmeisters Robert Stieglitz im Supermittelgewicht im Visier.