04 November 2013 | Sport

Schlagabtausch mit Star-Gast

Knapp war der Sieg des SKW gegen das Team Dirk Schachtsieks. Niemand hatte zu hoffen gewagt, gegen den ehemaligen deutschen Nationalspieler doch noch zu gewinnen. Europas „Faustballer des Jahrhunderts“ ging mit seinen beiden Söhnen und zwei Deutsch-Namibiern an den Start. Das Finale zwischen seinem Team und dem Titel verteidigenden SKW entwickelte sich von Beginn an zu einem offenen Schlagabtausch. Erst zum Ende der ersten Halbzeit konnte der SKW einen Vorsprung von fünf Punkten herauszuspielen. Jedoch kam das Schachtsiek-Quintett nach dem Seitenwechsel wieder auf einen Punkt heran. Michael Baas und Stefan Grögli zeigten ihre ganze Routine. In der letzten Spielminute sorgten sie für die nötige Ruhe im Spiel. Der SKW konnte das Finale mit 30:27 für sich entscheiden. Für eine Überraschung sorgte die erste Mannschaft des Swakopmunder Faustballklubs (SFC). Als einer der Liga-Tabellenletzten landete der SFC 1 diesmal auf dem dritten Platz. Auch in der Kategorie B des Wettkampfes lief es für den Küstenklub gut. Bedingt durch Verletzungsprobleme zeigte der SFC 2 in der Ligasaison keine guten Leistungen, zog aber in das Pokalfinale ein. Zwar galten die Dritten des Cohen Faustballklub (CFC) als aktueller Zweitligameister als Favorit, jedoch konnten sie erst in der letzten Spielminute den Sieg holen. Mit einem Zählerstand von 26:24 trennte sich der CFC 3 vom SFC 2. Den Schlusspunkt hinter die namibische Faustballsaison 2013 setzte die Auszeichnungen der Spieler des Jahres. Zum vierten Mal wurde Michael Baas zum Faustballspieler des Jahres gewählt. Jugendspieler des Jahres wurde Nikolai Hof aus Swakopmund. Sein U18-Team hatte Juli an der Europameisterschaft teilgenommen. Für seinen Einsatz um die Jugendarbeit im namibischen Faustball wurde U18-Nationaltrainer Andreas Minz geehrt. Als bester Spieler des Tages bekam Erik Kolb vom SFC 1 den „Danric Auto Pokal“. Die nächsten Herausforderungen der namibischen Faustballer beginnen im April 2014. In Brasilien findet die U18-Weltmeisterschaft statt. Von C. Knobloch und A. Höhling Windhoek