10 Januar 2019 | International

Salah ist Afrikas Fußballer des Jahres

Dakar (dpa) - Mohamed Salah vom FC Liverpool ist zum zweiten Mal in Serie zu Afrikas Fußballer des Jahres gewählt worden. Der 26-jährige Ägypter wurde am Dienstag bei einer Gala in Dakar ausgezeichnet. Bundesliga-Profi Achraf Hakimi erhielt die Auszeichnung zum besten Nachwuchsspieler des Jahres. Der 20-jährige Marokkaner ist derzeit von Real Madrid an den Borussia Dortmund ausgeliehen.

Salah setzte sich wie schon im vergangenen Jahr vor dem Ex-Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang und seinem Teamkollegen Sadio Mané aus dem Senegal durch. Salah war im vergangenen Jahr der erste Ägypter, der den Titel seit 1992 holte. Salah führt mit dem Champions-League-Gegner des FC Bayern derzeit die Premier League an, mit Ägyptens Nationalmannschaft schied er bei der Fußball-WM in Russland in der Vorrunde aus.

Chrestinah Thembi Kgatlana wurde als Afrikas Fußballerin des Jahres ausgezeichnet. Die südafrikanische Stürmerin spielt für Houston Dash in der heimischen Liga. Ihre Nationaltrainerin Desiree Ellis wurde zur Trainerin des Jahres gekürt.

Als Nationalmannschaft des Jahres wurde bei den Männern das Team aus Mauretanien geehrt. Es hatte sich im November erstmals für den Afrika-Cup qualifiziert. Bei den Frauen wurde die Auswahl Nigerias geehrt, die den Afrika-Cup 2018 gewonnen hatte.