31 Oktober 2017 | Sport

Saintfiet: In Afrika das „größte Talent“

Windhoek (jon) - Tom Saintfiet ist vielen namibischen Fußball-Fans wohl noch immer ein Begriff – schließlich betreute der belgische Ex-Profi die Nationalmannschaft Namibias zwischen 2008 und 2010 als Cheftrainer. Nachdem er die Brave Warriors in Richtung Simbabwe verlassen hatte, arbeitete der 44-Jährige auf der ganzen Welt. So gut wie in Namibia, habe es dem Weltenbummler aber nirgendwo gefallen, erklärte er im AZ-Interview. „Ich habe einen Fehler gemacht, als ich Namibia verließ“, so der Fußball-Lehrer, der den afrikanischen Spielern „das größte Talent“ attestiert. Europa sei hinsichtlich des Erfolgs ein Vorbild: „Würden die afrikanischen Fußballer dasselbe professionelle Training erhalten, dann würden wir schnell einen Weltmeister aus Afrika feiern dürfen“, ist Saintfiet sicher. Was der Belgier zu seiner Karriere und zu seiner neuen Trainerstation noch zu sagen hat, erfahren Sie im kompletten Interview in der morgigen AZ.