27 April 2012 | Gesellschaft

Ras will Spaß

Windhoek - "Die neue Platte bleibt in der Tradition des Afro Reggae", erzählt Sheehama der AZ, "aber dieses Album ist ganz besonders tanzbar. Die Leute werden ausflippen", so der 45-Jährige. Wer das am eigenen Leib erleben will, kann heute ab 18 Uhr zur Record Release Party in Zensos Lounge Bar kommen.

"Ich hoffe auf Alte, Junge, Schwarze, Weiße - ich will das alle miteinander feiern", sagt der geborene Namibier. Viele Fans hatten ihn in den letzten Jahren vermisst und häufig wurde er darauf angesprochen, was denn jetzt mit einer neuen Platte sei.

"Ich brauchte einfach eine kleine Auszeit von der Bühne", sagt er, "aber ich habe trotzdem jeden Tag Musik gemacht und an meinem Sound gearbeitet." Privater und beruflicher Stress ließen sich in den letzten zwei Jahren nicht vermeiden. Für ihn sind sie glücklicherweise aber auch Inspiration: Der Albumtitel "Still Standing" bedeutet für ihn, dass er nie aufgegeben hat, wieder da ist. "Ich singe auf dem Album viel über meine privaten Höhen und Tiefen. Es tut mir gut und ich glaube, damit kann sich jeder identifizieren. In meinen Texten geht es ja immer um die ganz großen Dinge des Lebens: Liebe, Trauer und Politik."

Die Politik brachte Ras Sheehama erst zur Musik. Sein Vater, ein SWAPO-Sympathisant musste 1979 ins Exil nach Angola und Sambia. Hier lernte Sheehama Afro Reggae kennen. "Musik hilf abzuschalten, der Realität zu entfliehen", sagt der Musiker, "deswegen mache ich das alles. Ich will, dass die Leute Spaß haben." Wer Spaß haben will, kann heute noch für 50N$ Tickets für die Releaseparty an der Abendkasse der Zenso Lounge Bar kaufen. Die AZ verloste letzte Woche zwei Tickets, Gewinner ist Gereon Hoffmann und Begleitung (Bitte Ausweise an Abendkasse vorlegen).

Julia Dombrowsky