30 August 2019 | Geschäft

Peugeot unter neuem Dach

Windhoek (ste) • In einer Presseerklärung der südafrikanischen Zweigstelle des Fahrzeugherstellers Peugeot, heißt es: „Nach der kürzlich erfolgten Schließung von Peugeot Spes Bona Motors in Windhoek,

gibt Peugeot Citroën South Africa (PCSA) nun seine künftige Partnerschaft mit Auas Motors Namibia bekannt.“ Demnach werden sich die Besitzer dieser Automarke künftig auf ein vergrößertes Vertriebsnetz verlassen können, da Auas Motors landesweit vertreten sei und durchzusätzliche Wartungsstellen, für eine verbesserte Kundenzufriedenheit sorgen könne.

Auas Motors blicke auf eine lange Geschichte in der Region Namibia zurück und sei darauf ausgerichtet, in seinem eigens dafür eingerichteten Service-Center Reparaturen und Wartungsarbeiten an den Peugeot-Fahrzeugen vorzunehmen. Indessen lädt Auas alle Kunden ein, einen kostenlosen Check an ihren Fahrzeugen ausführen zu lassen; Werkstattleiter Herman Mouton will enge Beziehungen zu Kunden entwickeln.

Dies steht im krassen Gegensatz zu Kunden, die sich gerade in diesen Tagen bei der AZ beschwert hatten, weil PCSA gleich nach Aufkündigung des Vertrags seitens Spes Bona, dieser Firma verboten hatte, Peugeot-Fahrzeuge zu warten, obwohl sich PCSA noch nicht mit einem neuen Vertreter hatte einigen können.