25 November 2021 | Verkehr & Transport

Nicht alle halten Verbot ein

Seit knapp einer Woche sind Lastkraftwagen und Busse mit einem Gewicht von mehr als fünf Tonnen auf der Fernstraße B2 zwischen Swakopmund und Walvis Bay - vorrübergehend - nicht mehr zugelassen. Das Verbot hat John Mutorwa, Minister für Öffentliche Arbeiten und Transport, vom 19. November bis 31. Januar 2022 verhängt, um Staus und mögliche Unfälle während der Urlaubstage zu vermeiden. Die Fahrzeuge müssen nun Gebrauch von der alternativen Route C34 machen, die hinter den Dünen entlang führt (Foto). Es halten sich offenbar aber nicht alle an diese Regelung. „Die Straße entlang des Meeres wird noch immer von vielen Lastkraftwagen befahren. Die Verkehrsabteilung der Polizei sollte darauf achten, dass das Verbot eingehalten wird“, teilte Anett Kötting, Vorsitzende des Gastgewerbeverbandes HAN an der Küste, jetzt mit. Und: „Wir möchten, dass das Verbot nicht nur während der Festtage gilt, sondern zum dauerhaften Gesetz wird.“ Das Verbot für Lastkraftwagen und sonstige schwere Fahrzeuge wird jährlich während der Festtage auf der genannten Route eingeführt. Grund: die Straße B2 zwischen Swakopmund und Walvis Bay ist wegen vieler Unfälle in der Vergangenheit berüchtigt berühmt. Foto: Otis Finck