22 Februar 2021 | Gesundheit

Neuinfektionen unter Schülern

Swakopmund/Windhoek (er) - Knapp die Hälfte aller COVID-19-Neuinfektionen, die Gesundheitsminister Dr. Kalumbi Shangula gestern ankündigt hat, sind Schüler verschiedener Schulen. Gestern kündigte Shangula insgesamt 188 COVID-19-Neuinfektionen von insgesamt 1 250 eingegangenen Testergebnissen an. Laut Shangula sind unter den bestätigten Fällen 91 Schüler. Der Großteil (31) stammt von der Max-Makushe-Oberschule im Bezirk Andara, gefolgt von 16 Fällen bei der Ekulo-Oberschule aus Omuthiya. Ferner meldete er neun Fälle von der Schule Dr. Romanus Kampungu im Bezirk Rundu, derweil die übrigen Fälle aus anderen Schulen stammten.

Die Anzahl aktiver Virusfälle in Namibia liegt bei 1 983, derweil bis dato 402 Personen an bzw. mit COVID-19 verstorben sind. Insgesamt wurden hierzulande 37 483 Virusfälle bestätigt, davon gelten 35 090 Personen als genesen. Shangula erinnerte gestern wiederholt die Organisatoren von Veranstaltungen daran, dass Versammlungen nicht länger als zwei Stunden dauern dürfen.