28 Juli 2021 | Polizei & Gericht

Neuer Termin für NIMT-Prozess

Windhoek (sno) - Der Fall des mutmaßlichen Doppelmörders, Ernst Lichtenstrasser, der am 15. April 2019 den NIMT-Exekutivdirektor Eckhart Mueller und seinen Stellvertreter Heimo Hellwig ermordet haben soll, wird nun im September fortgesetzt. Der Fall wurde am Montag im Obergericht in Windhoek auf den 27. September vertagt nachdem Lichtenstrasser nicht zum Verhör erschienen war, da, nach den neuen Coronamaßnahmen in der Khomas-Region die namibische Strafvollzugsbehörde keine Gefangenen vom Windhoeker Gefängnis zu ihren Gerichtsabsprachen transportiert. Es haben in dem Prozess bisher acht Zeugen der Staatsanklägerin Antonia Verhoef ausgesagt, wovon die letzte Aussage im April angehört wurde.