22 Januar 2003 | Sport

Namibias Crosser fahren in Europa

Windhoek - Wenn im März die neue Moto-Cross-Saison beginnt, werden einige bekannte namibische Gesichter am Startgatter fehlen.

Roual Spangenberg verließ bereits im Vorjahr Namibia, um sich in England frischen Wind um die Nase wehen zu lassen. Mit seinem neuen Motorrad wird er fast wöchentlich bei den englischen Amateur-Rennen zu finden sein, um sein Können zu verbessern. Gleichzeit nahm er ein Angebot des dänischen Reiffenstein-Teams an, die Dänischen Meisterschaften in der 125ccm Klasse mitzufahren.


In Dänemark wird er auf seinen Landsmann Arno Engels treffen. Engels ist der amtierende namibische 125ccm-Meister. Nach seinem tollen Auftritt bei den "Inter-Nations" im Vorjahr bekam der 17-jährige Engels ein Angebot von Suzuki-Dänemark, dort bei den Meisterschaften mitzufahren. Engles wird auch gelegentlich in Deutschland fahren. Und dort wird er einen weiteren Landsmann begrüßen können, nämlich Rene Pajewski. Pajewski macht seit August 2002 eine Lehre als Zweirad-Mechaniker beim Becker-Kawasaki-Team in Pirmasens.