07 Juli 2021 | Afrika

Nachfolge nach Todesfällen geklärt

Nach dem Tod des OvaMbanderu-Paramount Chief Kilus Nguvauva vergangenen Donnerstag in Folge einer COVID-Erkrankung verkündete die OvaMbanderu-Behörde (OvTA) ihre neue Aufstellung. Den obersten Vorsitz des Rates übernimmt ab sofort der amtierende Chef Gerson Katjirua. Dieser Entschluss wurde am Wochenende gefasst und veröffentlicht. Als zweiter Vorsitzender des Rates fungiert Issy Murangi. Die öffentliche Bekanntgabe der Umbesetzung der Ämter innerhalb der OvTA unterzeichnete Katjirua bereits in seiner neuen Funktion. Katjirua hatte bereits 2015 temporär den Vorsitz inne, bevor er von Nguvauva abgelöst wurde, sechs Jahre später tritt er das Amt erneut an. In einem Statement ruft er die OvaMbanderu dazu auf, Ruhe zu bewahren und die aktuellen Verordnungen zu befolgen. Mit Nguvauva ist bereits der dritte traditionelle Führer innerhalb kürzester Zeit verstorben, Chef Rukoro und Gaob Afrikaner sind zuvor ebenso dem Corona-Virus erlegen.