27 Juli 2021 | Lokales

Musik zur Besänftigung der Seele in schwierigen Zeiten

„In den letzten Wochen hat das Jugendorchester von Namibia (YONA) zusätzlich zum Präsenzunterricht auf Online-Unterricht und Lernvideos zurückgegriffen“, sagt Gretel Coetzee, Direktorin von YONA. Coetzee fügt hinzu, dass der stellvertretende Bildungsminister einen Appell an die Betreuer gerichtet hat, sich um die Kinder zu kümmern, während sie nicht zur Schule gehen können. „Wir fühlen, dass wir auch ein Mandat haben, in dieser Hinsicht zu helfen. Der Musikunterricht gibt den Kindern ein Ziel und einen Zweck für den Tag, motiviert sie, sich von der Straße und den Bildschirmen fernzuhalten, baut ihr Selbstwertgefühl auf und beugt Depressionen vor.“ BNC und Beautiful Kidz, die YONA-Zentren in Katutura, sind weiterhin bereit, ihre Einrichtungen für den Musikunterricht zu öffnen. „Unsere Lehrer haben beschlossen, lieber zu diesen Zentren zu fahren, um die Kinder zu unterrichten, damit sie kein Taxi benutzen müssen und so eine unnötige Virenbelastung vermeiden. Zwei unserer Lehrer werden auch nach Havanna fahren, um unsere Flöten- und Blockflötenschüler in einer kirchlichen Einrichtung zu unterrichten.“ Fotos: YONA