17 Juni 2021 | Glosse

Mit Qualm und Sperre zur Jahresmitte

Die kühl-trockene Jahresmitte mit langen Nächten wird zugleich zum Khomas-Lockdown. Regionalsperre für den neuen Infektionsherd, derzeit mit Landesrekord. Man spricht auch vom Epizentrum, was irreführend klingen mag. Omupräsidente Geingob hat am Dienstagabend mit einem nüchternen Fernsehauftritt reinen Wein eingegossen, dass mit dieser Epidemie net nich zu spaßen is. Von den Irritationen - beispielsweise Leut, die bei einer Begräbnisfeier in den Partytaumel verfallen - die er zwar angesprochen hat, hat er sich dennoch nich emotional fortreißen lassen. Im Gegenteil, er is beim sachlichen Stil geblieben, wovon sich manch schwadronierender Politiker `ne Scheibe abschneiden kann.

!Gôahesab Geingob und sein medizinischer Beraterstab ham nochall gut daran getan, nich wie im vergangenen Jahr, als wir die Toten noch an einer Hand abgezählten, Monate lange Totalsperre zu verhängen. Restaurants und Geschäfte bleiben offen, alkoholische Getränke sind erhältlich, die leicht flackernde Wirtschaft muss nich zum Stillstand kommen. Die Hochrechnung von Experten, die manch Normalverbraucher aus eigenem Bauch verspürt - gut feeling! - besagt, dass die drakonischen Sperren, Reisebeschränkung und verschlossene Geschäftstore im vergangenen Jahr nich nur im Lande der Braven und Bravourösen mehr Menschenleben gefordert und mehr Schaden angerichtet ham als die Epidemie selbst.

Das Jahr kippt nun schon auf die zweite Hälfte zu, nachdem die letzten Dickpänse die kalten Nächte nich mehr überlebt ham und die Veldfeuer bedrohlich im Busch lodern. Der Rauch trübt bei derzeitiger Windstille die kühle Winterluft und die Weitsicht ein, die ansonsten die Landschaft gestochen scharf hervortreten lässt. Mit dem Zahn der Zeit muss auch die Pandemie am Ende weichen. Inzwischen muss jede Person, die mit dem Kontrollspruch „Brille, Gesangbuch, Gebiss“ in den Tag aufbricht, jedoch noch weiter ´nen bleddy Lappie anhängen, nämlich „Brille, Gesangbuch, Maulbinde, Gebiss“.

Wir sprachen von jeder Person. Jede - die Person? Jesslaik, hier stockt der Steinbock! Was machen die Genderfimmler eigentlich mit dem Geschlecht, dem Genus dieser Vokabel? Die fummeln mos mit Binnen-I, Sternchen, Bindestrichen und so weiter an den Sprachgeschlechtern rum, siehe Grüne und Grün-*Innen, Steuerhinterzieher-*Innen. Das grammatische Geschlecht von Person, das Genus is mos weiblich! Jesslaik, wie kriegen die Genderfimmler denn nu für die Mannsen die männliche Form hin, denn sonst bleibt das mos Diskriminierung?