28 Februar 2020 | Kommunikation

Mit NBC geht es aufwärts

Windhoek (cs/ste) - Der Geschäftsführer der nationalen Rundfunkanstalt NBC, Stanley Similo, zeigte sich gestern kampfbereit während einer Anhörung des Ständigen Parlamentarischen Ausschusses für Wirtschaft und öffentliche Verwaltung. Der namibische Generalsrechnungsprüfer hatte den Jahresbericht der NBC für das Finanzjahr 2017 mit einem Vermerk versehen. Similo warf den Wirtschaftsprüfern vor, unberechtigte Pauschalurteile in ihren Berichten zu veröffentlichen.

Der mit 100 Millionen N$ pro Jahr verminderte Zuschuss seitens der Regierung ab dem Jahr 2016, habe ein maßgebliches Loch in der Kasse der Rundfunkanstalt gelassen. „Trotzdem verzeichnen wir inzwischen eine allmähliche Verbesserung in unserer Finanzsituation“, meinte der Direktor, der unter Anweisung seines Aufsichtsrates in den letzten Monaten des Jahres 2019 maßgebliche Programmreduzierungen vorgenommen hatte. Er räumte ein, dass der Betrieb der Krankenkasse mittlerweile den Betrag von 313,2 Mio. N$ schulde, doch sei es noch nie so weit gekommen, dass es Angestellte gegeben habe, die nicht von der Krankenkasse gedeckt worden seien.