27 Juli 2021 | Polizei & Gericht

Mehrere Verhaftungen wegen angeblichen Drogenbesitzes

Windhoek (cr) Die namibische Polizei (NamPol) verhaftete am vergangenen Wochenende 14 Verdächtige im Zusammenhang mit Drogenfunden. Laut dem Wochenendbericht wurde demnach am Freitag ein 29-jähriger Mann in Omakange wegen des Besitzes von Cannabis verhaftet. „Der Wert des Cannabis muss noch ermittelt werden“, hieß es in dem Bericht. Ferner wurde ein 18-Jähriger verhaftet, der in Khomasdal mit Crack und Kokainpulver im Wert von 2 600 N$ gehandelt haben soll.

In Gibeon wurden fünf Verdächtige festgenommen, nachdem sie mit 54 Päckchen Cannabis und 2½ Mandrax-Tabletten gefunden wurden. Am darauffolgenden Tag fand die Polizei 13 Mandrax-Tabletten im Besitz einer 46-jährigen Frau, der Gesamtwert beträgt 1 560 N$.

Unterdessen wurde ein 41-Jähriger verhaftet, nachdem er an der Straßensperre Khorixas/Kamanjab im Besitz von Cannabis gefunden wurde. Die Polizei verhaftete ebenfalls einen 23-Jährigen wegen angeblichen Besitzes und Handels mit Cannabis in Walvis Bay. „Der Mann wurde mit 32 Gramm Cannabis im Wert von 16 000 N$ gefunden“, so der Bericht.

In einem separaten Vorfall, ebenfalls in Walvis Bay, wurde ein 21-jähriger Mann bei einer Polizeifahndung wegen Besitzes von Cannabis im Wert von 750 N$ verhaftet.

Zwei männliche Verdächtige im Alter von 22 und 24 Jahren wurden am Sonntag in Walvis festgenommen, weil sie mit Cannabis und Ecstasy gehandelt haben sollen. Sie hatten angeblich Cannabis mit einem Gewicht von 1 585 Gramm und vier Ecstasy-Kapseln mit einem Gesamtwert von 80 250 N$ in ihrem Besitz hatten.

Ein 26-Jähriger wurde mit fünf Cannabis-Paketen vorgefunden. Im Haus des Verdächtigen wurden 18 weitere Cannabis-Pakete mit einem Gewicht von 1 980 Gramm im Wert von 99 000 N$ gefunden.