17 Juni 2020 | Polizei & Gericht

Mehr Verbrechen trotz Lockdown

Swakopmund (er) - Trotz der strengen Reise- beziehungsweise Ausgangsbeschränkung in der Erongo-Region ist die Kriminalität in Swakopmund gestiegen. Das teilte die Swakopmunder Nachbarschaftswache (SNW) jetzt mit und ruft die Einwohner auf, wachsam zu sein.

„Es gibt eine große Anzahl Menschen, die auf den Straßen herumlungern und darauf aus sind, ein Verbrechen zu begehen“, erklärte die Nachbarschaftswache. Besonders Einwohner der Stadtteile Vineta, Ocean View und Meile Vier sollen zwischen 22 und vier Uhr auf der Hut sein. Außerdem hätten Zwischenfälle während des Tages sowohl in der Stadtmitte als auch in Wohngebieten deutlich zugenommen.

„Die Kriminellen sind sehr dreist geworden“, so SNW, die von dem folgenden Fall berichtete: Ein Dieb habe kürzlich in dem Stadtteil Tamariska während der Mittagspause eine Mikrowelle aus einem Bürogebäude gestohlen. „Der Täter wurde sogar von mehreren Personen beobachtet, wie er gelassen mit dem Gerät unterm Arm davon spaziert ist“, heißt es.