31 Dezember 2007 | Sport

Lohn der Welt

Jahr für Jahr kamen mehr Teilnehmer zum Eddie-Ferger-Golfturnier nach Swakopmund - in diesem Jahr nicht, 15 weniger als im Vorjahr. Dabei genießt der Rossmund Golfplatz seit Jahren nicht nur auf Grund seines gepflegten Grüns einen guten Ruf, auch ist der Ort in der Wüste berühmt wegen seiner Springböcke, die inzwischen die kleinen weißen Bälle ignorieren.

Seit 17 Jahren sind Götz Vahle und Werner Borg die Organisatoren des Eddie-Ferger-Golfturniers. Sie rackerten Monate vorher, damit alles reibungslos klappte. Warum ließ in diesem Jahr das Interesse nach? Sind die Golfer müde geworden? Einfach und allein die Tatsache, dass es sich bei dem 27. Dezember 2007 um einen regulären Arbeitstag handelte, war der Grund, dass nur 65 Teilnehmer an den Start gingen. Dem soll nun Abhilfe geschaffen werden, versprachen Borg und Vahle. Das Eddie-Ferger-Golfturnier 2008 findet an einem Sonntag statt.

Abhilfe muss auf dem Golfplatz vordringlich in einem ganz anderen Bereich geschaffen werden: Golfer möchten Freude und Spaß haben und nicht ständig von den Neunmalklugen belehrt werden. Es ist die chronische Nörgelei, die ein Ende nehmen muss, damit es nicht weiter heißt: Undank ist der Welten Lohn.