30 Januar 2020 | Bildung

„Little Shop of Physics“ besucht den Süden des Landes

Oranjemund/Windhoek (cr) - Anfang des Jahres veranstaltete das Bergbauunternehmen B2Gold-Namibia gemeinsam mit der Colorado State University (CSU), dem Ministerium für Bildung, Kunst und Kultur (MEAC) sowie dem Diamantenförderunternehmen Namdeb einen dynamischen Physik-Workshop, mit anschließendem „Tag der Wissenschaft“ in Oranjemund.

Das unter dem Namen „Little Shop of Physics Teacher Development“ (LSOP) bekannte Programm wurde im August vergangenen Jahres offiziell von der stellvertretenden Bildungsministerin, Anna Nghipondoka, vorgestellt. LSOP bietet Physikpädagogen alle Materialien, die für das Demonstrieren diverser Physikversuche in den Schulen benötigt werden, kostengünstiger an.

Das LSOP-Team kam im Januar 2016 nach Namibia und demonstrierte Lehrern, Schülern und Beamten die Vorzüge des Programms. Das Pilotprogramm entwickelte sich zu einem derartigen Erfolg, dass B2Gold nun den Versuch des MEAC unterstützt, das LSOP-Konzept in den namibischen Schullehrplan zu integrieren. Zum einen sollen die Leistungen im Bereich Physik und Chemie verbessert werden, zum anderen soll sich die Anzahl der Schülerinnen und Schüler erhöhen, die das Fach auf höherem Niveau belegen.

Professor Brian Jones von der CSU hat als Leiter und Gründer des LSOP-Programms mit einem sechsköpfigen Team den Workshop für 36 Lehrer und 300 Schüler angeboten. Dabei ging es hauptsächlich um Themen wie Materie, Elektrizität, Magnetismus sowie Licht und Geräusche