29 Januar 2020 | Polizei & Gericht

Illegale Amerikaner bekennen sich schuldig

Outjo/Windhoek (Nampa/cr)- Die beiden amerikanischen Staatsbürger, die am Sonntag in der Nähe des Etoscha-Nationalparks festgenommen wurden – nachdem man festgestellt hatte, dass sie angeblich illegal nach Namibia eingereist waren – erschienen am Montag vor dem Haftrichter in Outjo. Die Angeklagten sind der 46-Jährige John Gilbert Himes aus Louisiana und der 64-Jährige Kevin Mark Enge aus Florida.

Die beiden Männer, die sich selbst am späten Montagnachmittag vor Gericht vertreten haben, bekannten sich schuldig, sich illegal in Namibia aufzuhalten. Sie wurden daraufhin zu einer sechsmonatigen Haftstrafe oder zu einer Geldstrafe von je 2000 Namibia-Dollar verurteilt. Die Angeklagten zahlten die Geldstrafe und erlangten am selben Tag ihre Freiheit.

Der für die Otjozondjupa-Region zuständige Polizeichef, Heinrich Tjiveze, erklärte, dass die Pässe der beiden Männer ohne Datumsstempel der namibischen Einwanderungsbeamten gefunden wurden. Es sei immer noch unklar, wann sie aus Südafrika nach Namibia eingereist seien und wo es hingehen sollte, da ihre Pässe nur den südafrikanischen Einwanderungsdatumstempel tragen.