29 April 2016 | Sport

Hockey: Mad Maroons Doppel-Sieger

Windhoek (jsi) - Die Hallenhockey-Meisterschaften sind am vergangenen Wochenende abgeschlossen worden. Sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen gewann das Team der Mad Maroons. Die erste Mannschaft des DTS war bei den Herren nicht zu schlagen - wörtlich genommen. Aus zehn Spielen der Liga holten die Mad Maroons neun Siege und ein Unentschieden. 40 Punkte hatte dies zur Folge. Auf die zweitplatzierte Universität von Namibia (UNAM) hatten die DTSler 14 Zähler Vorsprung. Der dritte Platz ging an die zweite Mannschaft des DTS. Den einzigen Punkteverlust des Meisters erzwang UNAM am letzten Wochenende des Ligabetriebs. Beim packenden 7:7 führte das Universitätsteam drei Minuten vor Schluss mit 7:5. Dann zeigte Siabonga Martins, warum er zu den Top-Stürmern im namibischen Hockey gehört. Mit einem Doppelpack stellte er in den Schlusssekunden auf Unentschieden. Insgesamt erzielte Martins 22 Treffer in zehn Spielen und war hinter UNAM-Stürmer Kave Tjokuniva (26 Tore) zweibester Schütze.


Auch bei den Damen ging der Titel an die Mad Maroons. 34 Punkte standen am Ende auf dem Konto, nachdem die Frauen sieben ihrer zehn Spiele siegreich abschlossen. Auf dem zweiten Platz landeten die Saints (27 Punkte) und den dritten Rang besetzte UNAM (26 Punkte). Die besten Torschützinnen der Liga waren Maggie Mengo (14 Treffer, UNAM), Marcia Venter (13 Treffer, Mad Maroons) und Gillian Hermanus (13 Treffer, Saints).