29 September 2020 | Landwirtschaft

Gnadenloser Brand im Hochfeld-Bezirk hat eine Woche lang gewütet

Gemäß der Facebook-Seite „Veldbrande in Namibia“ sind in der vergangenen Woche knapp 20000 Hektar Weideland in der Umgebung von Hochfeld außerhalb Okahandjas durch einen Großflächenbrand vernichtet worden. Laut Farmer Boesman Pienaar ist der Veldbrand wahrscheinlich entstanden, indem ein Straßenhobel beim Feuerstreifen schieben ein Stück heißen Ruß aus dem Auspuff ausgestoßen und dadurch das trockene Gras entfacht hatte: „Es können keine Holzkohleproduzenten gewesen sein, denn zu jener Zeit brannte in dieser Gegend keiner der Öfen, so Pienaar. Seine Farm wäre durch küselnden Wind fast total abgebrannt und habe man das Feuer erst an der Hauptstraße nach Hochfeld beziehungsweise am Flussbett des Swakop Riviers abgefangen und löschen können, nachdem die Feuerwände teilweise zwischen 30 und 40 Meter hoch gestanden haben sollen. Insgesamt haben Feldbrände in den vergangenen Wochen mehr als 100000 Hektar Weide zerstört. Fotos: Veldbrande in Namibia/AgriForum/Privat