21 Januar 2021 | Meinung & Kommentare

Gewerkschaft oder Blutsauger?

Seit Juli 2008 droht die Namibische Gewerkschaft der Nahrungs- und Genussmittelindustrie (Namibian Food and Allied Workers Union, NAFAU) den hiesigen Niederlassungen der südafrikanischen Geschäftskette Shoprite regelmäßig mit Streikaktionen. Bisher standen grundsätzlich die Angestellten der Firmengruppe als Verlierer da. Zwischendrin zoffte sich NAFAU noch mit der rivalisierenden Gewerkschaft NWRWU und beide gaben sich beste Mühe, durch angeblich starkes Auftreten die Mitglieder von ihrer Selbstverpflichtung und Effizienz zu überzeugen.

Diese „Stärke“ führte im Jahr 2015 zum illegalen Streik, der nicht nur Shoprite und alle Arbeitnehmer beschäftigte, sondern bis zum August 2018 auch das namibische Arbeitsgericht. Drei Jahre lang mussten 146 Arbeiter ausharren, bevor die Firma eine millionenstellige Entschädigungsklage zurücknahm (infolge politischen Drucks).

Im Dezember 2020 wurde erneut ein Streik angekündigt - diesmal legal. Doch dann ging das übliche Spiel los: Mit einer Engelsgeduld brachte der Arbeitgeber seine streikenden Arbeitnehmer zur Weißglut indem er Aushilfskräfte entgegen der Streikbestimmungen einstellte und die Streikenden ferner hinhielt. Und prompt wiederholt die Gewerkschaft ihre Fehler. Anstatt die Arbeiter zur Selbstdisziplin zu mahnen, damit der Verstoß des Arbeitgebers später (eventuell selbst vorm Arbeitsgericht) ausgenutzt werden kann, stachelten sie ihre Mitglieder zu illegalen Auftritten an.

Somit bekam der Arbeitgeber die Handhabe auf dem Tablet gereicht: jetzt kann der Streik als illegal angekreidet werden. Erneut überschatten drohende Gerichtsverhandlungen die wichtigen Lohnverhandlungen - der Gewinner steht so gut wie fest. Indessen kommen die Verlierer beziehungsweise Arbeitnehmer seit Jahr und Tag nicht voran.

Warum greift der Arbeitskommissar nicht endlich ein und löst diese Gewerkschaft auf, die seit Jahren Mitgliedsgelder kassiert, aber grundsätzlich an ihrem Auftrag scheitert? Das ist keine Gewerkschaft sondern ein fachentfremdeter Blutsauger!

Frank Steffen