25 Juni 2020 | Meinung & Kommentare

Gesellschaftliches Engagement

Liebe Leute,



Könntet ihr euch bitte damit abfinden dass die Black Lives Matter Bewegung nun mal so heißt. Ob der Name nun glücklich gewählt ist oder nicht, es geht doch wohl um die Sache. Es gibt so viel Elend in der Welt, dass 365 Tage wahrscheinlich nicht genug wären, um jeder Opfergruppe zu gedenken. Es steht jedem frei, sich zu engagieren und es steht jedem frei, wofür er/sie sich engagiert. Dem einen liegt SPCA am Herzen, ein anderer investiert seine Zeit und Energie für Korruptionsbekämpfung, Krebsforschung oder wer weiß was aus. Wenn die DHPS ihren Schülerinnen und Schülern gesellschaftliches Engagement nahebringt, ist das nur zu befürworten. Wenn ihr euch gegen Farmermorde in Südafrika einsetzen wollt, dann ist auch das nur zur befürworten. Aber bitte hört auf, die Opfer von Ungerechtigkeit, Not und Elend gegeneinander aufzuwiegen.



Mit freundlichen Grüßen



Delia Magg-Thesenvitz