30 November 2011 | Leserbriefe

Geld einfrieren, Wortwahl überdenken

Schade, dass deutsche Politiker nicht den Mumm haben, für ein paar Jahre mal sämtliche Entwicklungshilfe für Namibia einzufrieren und die namibische Seite zu bitten, ihre Wortwahl nochmals zu überdenken. Zumindest ist der Standpunkt, nur mit Staaten und nicht mit einzelnen Volksgruppen zu verhandeln, ein kleiner Lichtblick. Im Übrigen spreche ich mich gegen jede Entwicklungshilfe in Form von Geldzahlungen zur Umverteilung aus, sondern ausschließlich in Form von Unterstützung konkreter Projekte.

Wagner, Saarlouis