30 November 2011 | Leserbriefe

Geld ablehnen?

Ob die 660 Millionen Namibia-Dollar (von Deutschland an Namibia, die Red.) nun als Entwicklungshilfe oder "verstecktes Brautgeld" betitelt werden, sollte eigentlich keinen Unterschied machen. Hauptsache: Geld fließt. Man könnte das Geld ja auch ablehnen.

Helga Eickmann, Köln