24 Februar 2021 | Gesundheit

Geingob gibt Corona-Briefing

Swakopmund/Windhoek (er) - Präsident Hage Geingob wird heute um 10 Uhr die jüngsten von der Regierung eingeführten Maßnahmen im Kampf gegen die COVID-19-Pandemie bekanntgegeben. Es handelt sich um das 25. Briefing des Präsidenten seit Beginn der Pandemie. „COVID-19 ist tödlich und wir sollten weiterhin wachsam sein“, hieß es in der kurzen Ankündigung dazu.

Gesundheitsminister Dr. Kalumbi Shangula kündigte gestern 154 Neuinfektionen an. Der Großteil der Fälle stammt aus der Region Omusati (44), gefolgt von Khomas (26), Hardap (22) und Kavango Ost (15). Unter den Neuinfektionen gibt es erneut viele Schüler: 69. Außerdem handelt es sich bei 15 Fällen um Häftlinge, derweil vier Mitarbeiter im Gesundheitswesen positiv auf das Virus getestet worden seien. Die Anzahl aktiver Virusfälle in Namibia liegt bei 2 058, davon befinden sich 146 Personen im Krankenhaus, 15 liegen auf der Intensivstation. Die Anzahl Personen, die hierzulande an bzw. mit COVID-19 verstorben sind, ist gestern auf insgesamt 411 gestiegen.

Shangula hat gestern alle Schulen aufgefordert, regelmäßige, routinemäßige Reinigungen und Desinfektionen der Schuleinrichtungen durchzuführen. Eine Unterbrechung des Unterrichtes für diesen Zweck bezeichnete er allerdings als kontraproduktiv und riet davon ab. „Kinder haben das Recht auf Bildung und das Recht auf Gesundheit“, sagte er lediglich.