30 Juli 2013 | Wirtschaft

Gehaltserhöhung bei Husab

Swakopmund (er) • Alle Angestellten der sich im Bau befindenden Husab-Uranmine, die zur Minenarbeitergewerkschaft (MUN) gehören, haben eine Gehaltserhöhung in Höhe von sieben Prozent erhalten, die zum 1. Juli 2013 rückwirkend gültig ist. Dies teilte die zuständige Firma Swakop Uranium mit. Ein entsprechendes Abkommen sei vor kurzem unterzeichnet worden. „Die Verhandlungen mit der Gewerkschaft wurden guten Geistes abgeschlossen“, sagt Percy McCallum, Direktor für Personalwesen von Swakopmund Uranium. Und: „Neben der Gehaltserhöhung haben sich beide Parteien auf Verbesserungen anderer Zulagen geeinigt.“ So sei die Wohnungszulage erhöht worden, die künftig bei 1500 N$ pro Person liege. Ferner würden alle befristeten Angestellten ab dem dritten Quartal dauerhaft angestellt. Letztlich würden sich die Mitarbeiter auch dem Swakopmund-Uranium-Pensionsfonds anschließen. „Wir sind bestrebt, nur die besten Arbeitspraktiken anzuwenden“, sagte er. „Wir wollen Qualitätspersonal haben und als Namibias bes­ter Arbeitsgeber angesehen werden.“ Über die Vereinbarung zeigte sich der regionale MUN-Koordinator Cleophas Ngwena erfreut.