19 Juli 2021 | Tourismus

Gastgewerbeverband wählt Führungskräfte

Mit Janet Wilson-Moore übernimmt erstmals eine Frau den Vorsitz

Windhoek, nve

Der Gastgewerbeverband Namibias (Hospitality Association of Namibia; Han) wurde vor 34 Jahren gegründet, jetzt übernimmt zum ersten Mal eine Frau den Vorsitz. Janet Wilson-Moore, Leiterin des Swakopmund Hotel und Entertainment Centre, wurde diese Funktion vergangene Woche im Zuge der Jahreshauptversammlung von Han übertragen.

Die Geschäftsführerin Gitta Paetzold verwies auf die herausfordernden Zeiten, die der Tourismussektor aktuell durchlebt, und betonte in der online abgehaltenen Veranstaltung die wirtschaftliche Relevanz einer schnellen Erholung des Fremdenverkehrs.

Der nationale Gastgewerbeverband setzt sich aktuell aus etwa 400 Unternehmen zusammen, 300 von ihnen sind Beherberungsbetriebe. Die übrigen sind Verflechtungen zur Industrie, Marketingfirmen, der Restaurant-Szene oder touristischen Verlagen zuzuordnen. Sie eint die gemeinsame Bemühung, den Ausbau des Tourismussektors in Namibia zu stärken und zu bewerben. Paetzold machte deutlich, dass es das Ziel sein müsse, Namibia als sicheres und attraktives Reiseziel zu etablieren.

Mika Shapwanale, Geschäfstführer der Mushara Lodges, wurde zum stellvertretenden Vorsitzenden von Han gewählt, während die neu in den Vorstand gewählten Mitglieder Anna Kankondi, Ally Karaerua, Herman Kalipa und Suzanne Bonitz sind.

Um den COVID-Verordnungen zu entsprechen, wurde beschlossen, den jährlichen Tourismus-Kongress, das Han-Tourism-Trade-Forum und das dazugehörige geplante Gala-Event auf September zu verschieben, wenn Präsenz-Veranstaltungen dieser Größe wieder abgehalten werden sollten.