28 Februar 2018 | Natur & Umwelt

Für ein sauberes Namibia

Windhoek (nic) – Umwelt- und Tourismusminister Pohamba Shifeta (Bild) verabschiedete heute Vormittag in Windhoek den Strategieplan zum nationalen Abfall-Management. Damit soll Namibia sauberer und „bis 2028 das führende Land in Afrika im Hinblick auf die Abfallwirtschaft“ werden, so Shifeta bei seiner Ansprache. Er warf den Namibiern zudem vor, eine „Wegwerf-Gesellschaft“ sowie „nicht ausreichend stolz“ auf die Umwelt und Natur des Landes zu sein. In dem Maßnahmenkatalog sind unter anderem die Einführung einer Abgabe für Plastiktüten sowie eine allgemeine Umweltabgabe enthalten. Mehr dazu demnächst in der AZ. (Foto: Nina Cerezo)