12 August 2019 | Verkehr & Transport

Erste Fracht Mangan kommt im Lüderitzbuchter Hafen an

Windhoek (cev) • Dank der Sanierung der Bahnstrecke zwischen Aus und Lüderitzbucht konnte die erste Fracht Mangan von Ariamsvlei bis in die namibische Hafenstadt gebracht werden. Die aus der südafrikanischen Nordkap-Provinz stammenden 520 Tonnen Erz sind nach eintägiger Reise am 2. August eingetroffen und wurden am Folgetag entladen“, erklärte das Staatsunternehmen Transnamib am Freitag schriftlich in Windhoek.

„Das ist der erste größere Transport auf dieser Strecke, nachdem die Aus-Lüderitzbucht-Verbindung saniert wurde, die mehr als zwei Jahrzehnte nicht in Betrieb war“, heißt es. Das Logistikunternehmen TradePort Namibia habe im vergangenen Jahr Kontakt zu dem Bahnunternehmen aufgenommen, um Mangan von dem Ariamsvlei-Grenzposten bis zum Hafen zu befördern, von wo aus es „nach Übersee exportiert“ werde. Zur Abmachung sei es im Mai dieses Jahres gekommen und sie beinhalte monatliche mindestens 30000 Tonnen Erz.

Zwecks der Umweltgenehmigung musste der Kunde sowohl bei Ariamsvlei als auch in Lüderitzbucht Lagerhallen errichten. Derweil musste das staatliche Bahnunternehmen im Zuge dieses Auftrags zusätzliche 150 Arbeitskräfte anstellen. „Wir erwarten, dass dieses Unterfangen in den Orten entlang der Bahnstrecke zu neuen unternehmerischen Aktivitäten führen wird“, so Transnamib.