13 Mrz 2012 | Sport

Eisstock-WM 2012

Windhoek - Die namibischen Eisstockschützen haben sich bei der am Sonntag zu Ende gegangenen Weltmeisterschaft im bayerischen Waldkraiburg tapfer geschlagen. Die Herren erreichten in der Vorrundengruppe B den achten Platz unter zwölf Nationen. Drei Punkte betrug ihr Vorsprung auf die Auswahl aus Kenia, die als zweiter afrikanischer Vertreter Rang neun belegte. Im Zielwettbewerb war Jessie Mweshipopya als 30. von 51 Schützen bester namibischer Einzelstarter. Detlef Pfeifer landete 13 Punkte dahinter auf dem 34. Platz. Im Team-Wettbewerb schafften Mweshipopya und Pfeifer gemeinsam mit Wolfgang Grensing und Armin Komma Rang 21 im Endklassment, womit sie vor ihren Rivalen aus Kenia sowie den deutlich kälteerprobteren Dänen und Weißrussen lagen.

Die namibischen Eisstock-Frauen schlossen die WM auf dem zehnten Platz ab. Hannah Schmidt, Natasha Cloete, Anja Nolting und Corné Harmse konnten sich in der 17 Nationen umfassenden Gesamtwertung unter anderem vor den USA, Tschechien und Kanada positionieren. Namibias beste Einzelstarterin war Harmse als 18., gefolgt von Cloete (34.).