14 Mai 2019 | Lokales

Einwohner von Rehoboth protestieren gegen Stadtrat

Rund 200 Bewohner des sogenannten Block E in Rehoboth haben am vergangenen Freitag gegen vermeintlich mangelhafte Dienstleistungen ihrer Stadtverwaltung demonstriert. Als Anlass diente ihnen dabei nach eigener Aussage die Tatsache, dass der Stadtrat ihre Wasserversorgung vor zwei Wochen angeblich ohne Vorwarnung abgeschnitten und seither nicht wieder hergestellt habe. Die Demonstranten empörten sich vor allem darüber, dass ihnen seitens der Stadt keine Gelegenheit geboten worden sei, Regelungen zur Zahlung ausstehender Wasserrechnungen zu treffen. Darüber hinaus machten die Teilnehmer der Kundgebung ihrem Unmut darüber Luft, dass Abwasser, Bauschutt und Gartenmüll von der Stadt nicht regelmäßig entsorgt würden, was zu unhygienischen Umständen führe und ein Gesundheitsrisiko für sie darstelle. Foto: Rhonie ||Garoeb/Nampa