27 Dezember 2018 | Polizei & Gericht

Einsatz Hornkranz: Staatschef persönlich auf Patrouille

Nachdem Präsident Hage Geingob am vergangenen Freitag den Polizeieinsatz Hornkranz gestartet hatte, begleitete er am Folgetag die uniformierten Beamten auf einer nächtlichen Patrouille durch Windhoek (Bild, M.). „Sichtbare Polizeiarbeit soll abschrecken und den Kampf gegen das Verbrechen fördern – vor allem während der Weihnachtszeit“, erklärte das Büro des Staatschefs auf der sozialen Internetplattform Twitter. Die am 21. Dezember gestartete Operation Hornkranz soll mit Unterstützung der Armee in alle Regionen des Landes ausgeweitet werden. Das Ziel sei ein „sichereres Namibia“ – für Bürger, Besucher und Touristen. „Ich weiß, es handelt sich um wertvolle Zeit, die ihr liebend gerne mit euren Familien verbringen würdet“, erklärte Geingob am Freitag. „Doch damit es zu keinen verbrechensbedingten Ausgangssperren kommt, entsende ich euch, um die Kriminalität an der Wurzel zu bekämpfen.“ Foto: Twitter, Büro des Präsidenten