16 August 2021 | Landwirtschaft

Einfuhrverbot für bestimmte Gemüsesorten

Die namibische Regierung hat durch den Namibischen Ackerbaurat (NAB) ein vorübergehendes Einfuhrverbot für 13 verschiedene Gemüsesorten verhängt, um die einheimische Produktion zu fördern. Emilie Abraham vom NAB erklärte, dass somit unter anderem der Import von Roter Bete, Butternut, Kohl, Karotten, grünen Zwiebeln und Süßkartoffeln vorläufig bis zum 31. August untersagt sei. Grund dafür sei der Überfluss an lokal produziertem Gemüse sowie der Wunsch die lokale Produktion und die Vermarktung von landwirtschaftlichen Erzeugnissen im eigenen Land zu fördern. Abraham zufolge soll am 20. August eine erneute Einschätzung der Lage vorgenommen und darauf basierend eine Verlängerung oder eine Aufhebung des Verbots beschlossen werden. Foto: Nampa