20 Mrz 2017 | Lokales

Eine „gesegnete Nation“

Windhoek (fis) – Seit der Unabhängigkeit Namibias ist im Land viel erreicht worden; daran erinnerte Staatspräsident Hage Geingob (Bild) gestern bei der Veranstaltung zum „Nationalen Gebetstag 2017“ in Windhoek im Hinblick auf den bevorstehenden 27. Unabhängigkeitstag. „Wir können wahrlich sagen, dass wir eine gesegnete Nation sind“, sagte er. Dennoch gebe es noch viele Namibier, die arm seien. Mit Verweis auf die Bibel sagte Geingob, dass die Nation die Armen und deren Schicksal tragen müsse. „Wir bitten Gott, unsere Pläne zur Ausrottung der Armut zu segnen. Möge er uns mit seiner Weisheit leiten, um Entlastung für die Armen zu bringen“, führte das Staatsoberhaupt aus. Der Gebetstag wurde vom Ökumenischen Forum Windhoek und vom Namibischen Kirchenrat (CCN) organisiert.