15 April 2019 |

Eckhart Mueller und Heimo Hellwig erschossen

Arandis (er) – Eckhart Mueller, Direktor und Geschäftsführer des “Namibia Institute of Mining and Technology” (NIMT), und der Stellvertretende Direktor, Heimo Hellwig, wurden heute Morgen um ungefähr sechs Uhr aus nächster Nähe erschossen. Die beiden waren wie gewohnt um diese Zeit bei der Arbeit (Berufsschule in Arandis) eingetroffen und befanden sich im Begriff die Fronttür des Hauptbüros aufzuschließen, als der oder die Angreifer (bisher unbekannt) einige Schüsse auf sie abgaben. Die beiden Opfer starben auf der Stelle und ein Zeuge berichtet von „vielen Schüssen, die abgegeben wurden“. Der für die Erongo-Region zuständige Hauptuntersuchungsbeamte und Pressesprecher der namibischen Polizei, Kommissar Erastus Iikuyu, befindet sich vor Ort, will sich aber bisher noch nicht der Presse gegenüber aussprechen, da sich die Untersuchungen im Anfangsstadium befinden. Der Presse wurde indessen verboten Aufnahmen zu machen. Die Studenten und Lehrkräfte sind erschüttert und werden von der Polizei nachhause geschickt. Mehr dazu demnächst.