22 Juli 2021 | Glosse

Die Nachlese kann mos noch lange dauern

In Kwazulu-Natal und in Johannesburg leckt man sich noch die Wunden nach der Plünderorgie, dem Anarchistenrausch und dem Raub-Delirium. Einer der wenigen afrikaansen Spielfilme ca in den sechziger Jahren mit Johannesburg als Kulisse lief unter dem Titel „Die goddelose stad“. Was damals als Sündenpfuhl der Verstädterung dramatisiert wurde, verdient heute im 21. Jahrhundert einen Neuaufguss, nich ohne tragikomische Elemente. Renommierte Akteure sowie einfache Leut von der Straße für ein solches Schauspiel gibt´s in Überzahl.

Die Nachlese auf die Ära Zuma wird mindestens so lange dauern wie seine Amstszeit von neun Jahren, die ja von Omupräsidente Cyril Ramaphosa und einigen wenigen seiner Genossen im Afrikanischen Nationalkongress (ANC) wenigstens um eine kurze Zeit eingeschränkte wurde. Den Schaden, den Zuma an der Partei und dem Land angetan hatte, war den weinigen ausschlagkräftigen Comräds zu viel geworden. Aber mach kein` Fout, die Mehrheit in der Partei hat sich Jahr für Jahr trotz anhäufender Korruptionsklagen gegen ihren Baas und Häuptling im Korruptionsgefilde bleddy wohl gefühlt.

Da kannste nur froh sein, dass Du nich in Ramaphosas Schuhen steckst, der nach der Plünderei vergangene Woche in einer ergreifenden Rede an die Regenbogennation am Kap deutlich gemacht hat, dass er und seine Regierung keine andere Wahl ham, als sich den Schuh anzuziehen, den der Beutepöbel hinterlassen hat. Zapiros Karikatur auf dieser Seite hat es 2015 schon breitgeschmiert, welch Geist in der Regenbogenation (und bei uns?) im Hintergrund lauert. Das Papiergeld wird mit Engelsflügeln immer leichter. Der Mittelfinger gehört zum Alltag. Die Hyäne feixt über Finanzraub und Simbabwe-Inflationsgefahr. Und die Ikone des Vorzeigemanns auf der Monetenblüte erscheint mit Duschkopf, um an den Glauben zu erinnern, dass eine Brause nach dem HIV-Aids-Geschlechtsakt alles xhou-xhou bereinigen könne. Und das Motto der Note „ A Looter Continua“, in Anlehnung an den Schlachtruf der Befreiungsbewegungen „A luta continua“ - der Kampf geht weiter - wurde 2015 treffsicher und hellsehersich auf die Gegenwart vor einer Woche gemünzt: Der Plünderer macht weiter. Und Zuma wollte es noch mit der Kapschen Geschichte aufnehmen, daher das Jan-van-Nakandla-Porträt.

Die Nachlese zu Zuma wird muhts noch lange dauern.

Neu von Genderfimmlern

Omushamane Comräd Nahas Angula hat in seiner Zeit als Bildungsminister uns mit dem Spruch life long learning zu motivieren versucht. Mit der Welle der Genderfimmler, die von Otjindoitjielanda zu uns herüberschwappt, musste muhts auf Angulas Motto zurückgreifen und Dich noch auf was gefasst machen. Die ham`s jetzt wüst weit gebracht. Die Mehrzahl und männlich und weiblich kriegen die Djenderfimmler iesie in einem Wort unter und in den Griff. Amtlich aus Jerrybaai: Bürger*innenmeister*innen.

!Khub elobao! Da hast `n Dreck. Darmverschlingung.



----------------------------