16 Dezember 2002 | Natur & Umwelt

Der Sternenhimmel im Dezember

om 7. bis 17. Dezember kann man in den Morgenstunden den Meteorschauer Geminiden beobachten. Der Radiant liegt in den Zwillingen.
Der Höhepunkt ist am 13. Dezember, wenn stündlich 60 bis 100 Meteore erwartet werden. Da die Zwillinge hoch am Himmel stehen und der Mond um 2.00 Uhr unter geht, sind dann vielleicht am Morgenhimmel verschiedene Meteore beobachtbar.

Am 21. Dezember ist der längste Tag und die kürzeste Nacht des Jahres. Es ist der Tag der Sommersonnenwende. Die Sonne steht mittags senkrecht am Wendekreis Steinbock, geografische Breite 23,5 Grad Süd. Der astronomische Sommer hält nun seinen Einzug.


Am 26. Dezember steht Merkur in östlicher Elongation zur Sonne. Dann ist er mit einer Helligkeit von 0,5 m gut am Abendhimmel zu erkennen und zu beobachten. Venus ist immer noch der helle Morgenstern und wandert von dem Sternbild Jungfrau in das der Waage.


Auch Mars wechselt von der Jungfrau in die Waage. Jupiter bewegt sich ab dem 4. Dezember rückläufig zwischen dem Sternbild Löwe und Krebs. Saturn wandert rückläufig im Stier und steht am 17. Dezember in Opposition zur Sonne. Das bedeutet, dass Saturn mit Sonnenuntergang aufgeht und bei Sonnenaufgang untergeht. Somit können ihn Sternenfreunde die ganze Nacht hindurch gut beobachten.


Da die Saturnringe maximal geöffnet sind, erreicht Saturn mit 0,5 m seine größte Helligkeit.


Gegen 23.00 Uhr ist Castor und Pollux in den Zwillingen, Procyon im Kleinen Hund und der Krebs aufgegangen. Bis 2.00 Uhr Morgens sind das Kreutz des Südens, die Begleit-Sterne Toliman und Agena im Zentaur und Regulus im Löwen aufgegangen. Bis Sonnenaufgang folgen Spica in der Jungfrau, die Waage, der Große Bär im Norden, Antares im Skorpion und Arktur im Bärenhüter.





Der Mondlauf:


4. Dezember Neumond, Mond im Stier,


11. Dezember Erstes Viertel, Mond im Wassermann,


19. Dezember Vollmond, Mond im Stier,


27. Dezember Letztes Viertel, Mond in der Jungfrau


Planetenpositionen am 15. Dezember:


Merkur Untergang 20.49 Uhr; Venus Aufgang 3.27 Uhr; Mars Aufgang 3.18 Uhr; Jupiter Aufgang 23.02 Uhr; Saturn Aufgang 19.32 Uhr; Sonnenaufgang 6.01 Uhr, Untergang 19.32 Uhr. Mondunterganggang 2.58 Uhr.





Für das neue Jahr 2003 wünsche ich den Farmern genug Regen, den Urlaubern in Swakopmund wünsche ich schönes Wetter und den Sternfreunden mögen klare Nächte zum Betrachten des Sternhimmels beschieden sein.





E. v. Grumbkow. Telefon 064 402025. Email: [email protected]