01 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Boulter erneut im Krankenhaus

Windhoek (NMH/sb) - Harvey Boulter, der des Mordes an seinem Farmverwalter Gerhard van Wyk beschuldigt wird, befindet sich derzeit im Paramount Healthcare Centre in Eros in Windhoek. Er hatte sich zuvor im Safari Hotel in Windhoek in COVID-19-Quarantäne befunden. Der Leiter der Polizei in der Khomas-Region, Kommissar Ismael Basson, bestätigte, dass Boulter als von Corona genesen gelte und verlegt worden sei. Der Milliardär soll bisher keine einzige Nacht in Untersuchungshaft verbracht haben. Kurz nach dem Schießvorfall, der zu van Wyks Tod geführt hatte, wurde Boulter wegen einer Verletzung an seiner Hand in einem Krankenhaus in Outjo behandelt. Am Tag nachdem sein formeller Kautionsantrag abgelehnt wurde, sei Boulter positiv auf Corona getestet und daraufhin in Windhoek unter Quarantäne gestellt worden. Inzwischen habe er erneut Komplikationen entwickelt und sei deshalb in ein Krankenhaus in Windhoek eingeliefert worden.