16 September 2020 |

Überfall nahe Tankstelle

Vier Männer entkommen mit 77 000 N$ in bar

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Die Polizei in der Erongo-Region ist zumindest einem Verdächtigen dicht auf den Fersen, der am Montagvormittag zusammen mit drei Komplizen einen bewaffneten Raubüberfall in Walvis Bay ausgeübt haben soll. Die Männer konnten insgesamt 77 000 Namibia-Dollar in bar erbeuten.

Laut Erongo-Polizeisprecher Erastus Iikuyu haben die vier Personen gegen 9 Uhr bei der Puma-Tankstelle in der Hafenstadt zugeschlagen. Sie hätten vier Personen angegriffen, die in ein Bakkie eingestiegen seien, um Bargeld von der Tankstelle zur Bank zu bringen. Drei Männer, einer mit einer Pistole und zwei mit Messern bewaffnet, hätten sie plötzlich konfrontiert. „Einer der Täter soll zweimal auf ein Opfer eingestochen haben. Sie haben einen Sack mit dem Bargeld gegriffen und sind mit einem roten VW-Polo geflüchtet“, erklärte Iikuyu.

Der Wagen sei kurz nach dem Vorfall verlassen in einer Garage in dem Stadtteil Kuisebmond entdeckt worden. Das Fahrzeug gehöre einer Autoverleihfirma aus der Stadt. Seit dem Vorfall sei ein Taxifahrer aus Walvis Bay spurlos verschwunden, nach dem in diesem Zusammenhang gefahndet wird.