02 August 2018 | Unfälle

Autowäscher erhält Kaution

Swakopmund/Walvis Bay (er) – Erst gegen Zahlung einer Kaution in Höhe von 4000 N$ kann der 21 Jahre alte Simon Petrus aus der Untersuchungshaft entlassen werden, nachdem er am vergangenen Samstag wegen rücksichtslosen Fahrverhaltens sowie Fahrens ohne gültigen Führerschein festgenommen worden war.

Ein kurzes Video, das den kuriosen Vorfall in der Hafenstadt Walvis Bay zeigt, hat sich am Wochenende wie ein Lauffeuer im Internet verbreitet. Darin ist Petrus zu sehen, ein Angestellter einer Autowäscherei, der den gerade frisch polierten Geländewagen eines Kunden parken soll.

Offenbar sei Petrus mit dem Automatikgetriebe des Wagens nicht zurechtgekommen. Auf dem Video ist zu sehen, wie der Wagen zunächst im Rückwärtsgang quer über eine Kreuzung rast, dabei zwei Autos rammt und schließlich in ein Gebäude kracht. Danach sei die Gangschaltung in den Vorwärtsgang gerutscht, wonach der Wagen erneut quer über die Kreuzung raste und dann in einen Betonpfeiler einer Tankstelle krachte. Einige Personen wurden dabei verletzt.

Petrus wurde am Montag dem Haftrichter am Magistratsgericht Walvis Bay vorgeführt. Der Fall wurde zwecks weiterer polizeilicher Ermittlungen auf den 4. September vertagt.