26 Mrz 2021 | Politik

Angepasster Geschichtsunterricht gefordert

Windhoek (Nampa/sb) - Die Exekutivsekretärin der Staatengemeinschaft des Südlichen Afrika (SADC), Stergomena Lawrence Tax, hat die Mitgliedsstaaten aufgefordert, die Einbeziehung der Befreiungsgeschichte des südlichen Afrikas in die Lehrpläne der Schulen zu beschleunigen. Dies würde sich ihr zufolge vorteilhaft auf jetzige sowie zukünftige Generationen auswirken. Tax hielt anlässlich des Gedenkens an den Tag der Befreiung des südlichen Afrikas (Southern Africa Liberation Day), der am 23. März begangen wird, eine Rede, in der sie diesen Vorschlag anbrachte. Sie empfahl den Mitgliedstaaten die „Hashim-Mbita-Publikation“, die auf Englisch, Französisch und Portugiesisch erhältlich sei und die Befreiungskämpfe im südlichen Afrika „umfassend und authentisch dokumentiert“. Diese sei für alle Mitgliedsstaaten ab Mitte dieses Jahres erhältlich.