12 August 2015 | Verkehr & Transport

Ab sofort Lichtpflicht am Tag

Windhoek (cev) - Jetzt ist es amtlich: Künftig dürfen auf der Ladefläche von Fahrzeugen nur noch maximal sechs Personen transportiert werden. Und: Auf Straßen außerhalb von Ortschaften müssen Verkehrsteilnehmer die Scheinwerfer einschalten. Die entsprechenden Änderungen der Bestimmungen sind Ende Juli im namibischen Amtsblatt erschienen und seither rechtskräftig. Dem Amtsblatt zufolge dürfen auf öffentlichen Straßen keine Menschen im Laderaum oder auf der Ladefläche eines Fahrzeugs transportiert werden, das für den Gütertransport vorgesehen ist. Ausnahmen würden bei Autos gemacht, deren Gesamtgewicht weniger als 3500 Kilogramm betrage und es sich um weniger als sechs Personen handele. Dabei muss die Ladefläche bei sitzenden Passagieren laut Verordnung mit einer 350 Millimeter hohen, robusten Reling umschlossen sein, während bei stehenden Fahrgästen ein 900 Millimeter hohes Geländer verlangt wird. „Somit müssen Passagiere auf einem Bakkie also immer sitzen, außer es ist ein entsprechend hohes Geländer ringsherum angebracht“, hebt der Landwirtschaftsverband NAU in einem Newsletter hervor. Eine weitere Änderung betrifft alle Verkehrsteilnehmer: „Der Fahrer eines Fahrzeugs muss tagsüber auf Fern-, Haupt- und Distrikt- bzw. Kreisstraßen die Frontscheinwerfer abgeblendet einschalten oder mit Tagfahrlicht fahren“, heißt es im Amtsblatt von Ende Juli. Tagfahrleuchten sind vom Hersteller eingebaute Lichter, die laut dem deutschen Automobilverband ADAC messbar nicht mehr Treibstoff verbrauchen und seit Februar 2011 in der EU bei allen neuen Pkws und Leichtlastwagen Pflicht sind.