• Startseite
  • Bildung
  • DHPS startet Kooperationsprojekt mit dem Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer
Kristin Eichholz (Schulleiterin der DHPS), Tanja Schaller (Schulleiterin der Diakonissen Pflegeschule Speyer), Jonas Sewing (Geschäftsführer des Diakonissen-Stiftungs-Krankenhauses Speyer), Petra Wojcik (Berufsberatungslehrerin der DHPS) und Deborah Haindongo (Verwaltungsleiterin der DHPS) beim Kooperationstreffen an der DHPS Windhoek. Foto: Diakonissen Speyer
Kristin Eichholz (Schulleiterin der DHPS), Tanja Schaller (Schulleiterin der Diakonissen Pflegeschule Speyer), Jonas Sewing (Geschäftsführer des Diakonissen-Stiftungs-Krankenhauses Speyer), Petra Wojcik (Berufsberatungslehrerin der DHPS) und Deborah Haindongo (Verwaltungsleiterin der DHPS) beim Kooperationstreffen an der DHPS Windhoek. Foto: Diakonissen Speyer

DHPS startet Kooperationsprojekt mit dem Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer

Ob pflegerische, therapeutische oder medizinisch-technische Tätigkeitsfelder – das Ausbildungsangebot des Diakonissen-Stiftungs-Krankenhauses Speyer ist äußerst vielfältig und dadurch für SchulabgängerInnen sehr attraktiv. Dementsprechend groß war auch das Interesse der SchülerInnen der Deutschen Höheren Privatschule Windhoek (DHPS) an diesem Besuch und den Informationsveranstaltungen zur Pflegeausbildung in Deutschland, speziell in Speyer, am 21. Juli 2022.

Jonas Sewing, Geschäftsführer des Diakonissen-Stiftungs-Krankenhauses Speyer, und Tanja Schaller, Schulleiterin der Diakonissen Pflegeschule Speyer, waren vor Ort, um den SchülerInnen die Pflegeausbildung und Entwicklungsmöglichkeiten am Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer vorzustellen sowie eine Kooperation mit der DHPS Windhoek zu vereinbaren. Eine Schülerin der DHPS nutzte direkt die Gelegenheit und unterschrieb ihren Ausbildungsvertrag. „Die Vielfalt der Schule, das Engagement der Lehrkräfte und die Offenheit der SchülerInnen für eine Ausbildung in Deutschland haben uns sehr beeindruckt. Wir freuen uns schon jetzt darauf, die neuen Auszubildenden bei uns in Speyer begrüßen zu dürfen“, so Jonas Sewing.

Der Studien- und Berufsberatung wird an der DHPS ein hoher Stellenwert zugeschrieben und sie ist an namibischen Schulen in diesem Format nahezu einzigartig: Ab der 10. Klasse finden regelmäßige individuelle Beratungsgespräche mit den SchülerInnen statt, bei denen den Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten in Deutschland und weltweit, aber auch den persönlichen Interessen und Talenten gemeinsam mit den Beratungslehrkräften auf den Grund gegangen wird.

Wir freuen uns sehr auf eine erfolgreiche Kooperation mit dem Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer und wünschen allen zukünftigen namibischen Auszubildenden viel Erfolg.

DHPS

Kommentar

Allgemeine Zeitung 2022-11-27

Zu diesem Artikel wurden keine Kommentare hinterlassen

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen