Startseite

31.07.2014, Windhoek

Sie sind hier

Cell One verändert Namen

Mobilfunkanbieter heißt künftig "leo" - Über 60000 neue Kunden in zwei Monaten

Windhoek - "Diese Veränderung wird nicht viel kosten. Wir verändern zwar das Aussehen und den Bereich, doch nicht die gesamte Firma", sagte Chris Keeping, Cell-One-Betriebsleiter, gestern bei einer Pressekonferenz.

Laut Keeping werden insgesamt vier Tochterunternehmen von Telecel Globe in Afrika das Gleiche tun. So würden die Telecel-Globe-Tochterfirmen in Burundi, in der Zentralafrikanischen Republik (CAR) und in Simbabwe demnächst ebenso ihren Namen zu "leo" verändern. "Wir werden aber die Ersten sein, die die neue Marke einführen", betonte Keeping. Ihm zufolge kann "leo" folgendermaßen interpretiert werden: In der Sprache Swahili heißt leo "heute". In Spanisch heißt es wiederum "Löwe". "Der neue Name findet in Afrika seinen Nachhall. Morgen fängt nämlich heute an", führte Keeping aus. Er fügte hinzu: "Der Löwe stellt Überlebenskraft und Stärke dar. Das ist ein Zeichen, dass wir hier sind, um zu bleiben." Nach der Einführung des neuen Namens werde das Namibia-Netzwerk auch in anderen Afrika-Staaten ausgeweitet. Das neue Logo werde aber erst im kommenden Monat vorgestellt - einen festen Werbespruch gebe es jedoch nicht.

Wie Keeping weiter sagte, ist dieser Entschluss auf Anweisung des Mutterkonzerns gefasst worden. Telecel Globe wolle, dass alle Tochterfirmen südlich der Sahara-Wüste den gleichen Namen tragen. Hierzulande werde Cell One somit als "leo Namibia" bekannt sein. Die Veränderung werde aber nicht über Nacht geschehen: "Wir werden den Name Cell One stufenweise aus dem Markt zurückziehen. Dennoch würden landesweit alle Läden des Mobilfunkanbieters "total" verändert. Auch die SIM-Karten würden sich ändern. Zudem würden neue Tarife eingeführt, die dem Kunden entgegenkommen sollen. Cell One werde aber die Öffentlichkeit auf dem Laufenden halten.

Auf die Medienfrage, warum der Name "leo" ausgewählt worden sei, antwortete Keeping: "Telecel Globe ist eine multidimensionale Organisation und wir haben deshalb einen Namen in der Swahili-Sprache gesucht. Swahili ist die meist verbreitete Sprache in Afrika." Obwohl der Betriebsleiter keine Angaben machen konnte, wie viel diese Veränderung kosten werde, betonte er, dass man "diesem Vorgang clever entgegengeht". "Natürlich gibt es immer einen finanziellen Aufwand. Genau das Gleiche gilt, wenn man heiratet. Doch es wird nicht zehntausende US-Dollar kosten."

Nach der Pressekonferenz sagte Keeping auf AZ-Nachfrage, dass Cell One derzeit rund 280000 aktive Kunden habe. Allein in den vergangenen zwei Monaten hätten sich mehr als 60000 neue Kunden bei Cell One angeschlossen.

Kategorie: 
Artikel senden: 
19-Aug-2009-07:04

Die günstigsten Flüge nach









DIE HEUTIGE TITELSEITE

Ihre Meinung ist gefragt.

Frage der Woche

Durch Schlamperei der Flughafengesellschaft NAC (der Einsatz aller Löschfahrzeuge ist nicht gewährleistet) können die großen Flieger der Air Namibia – welche die Frankfurt-Route bedienen – nicht mehr auf dem Hosea-Kutako-Flughafen starten oder landen. Welche Konsequenzen sollte das haben?
Drupal theme by pixeljets.com D7 ver.1.1