29 Juni 2012 | Lokales

Theron-Foto gesucht - Stuntmänner trainieren

Doch die zuständige Produktionsfirma Moonlighting Filmmakers Namibia hüllt sich noch immer in Schweigen und will keine Informationen bekannt geben. Indes kursieren derzeit in Swakopmund etliche Gerüchte um die Stars und den Film. So soll die zuständige Produktionsfirma eine Monatsmiete von 75000 Namibia-Dollar für das Haus in Swakopmund zahlen, in dem Schauspieler Tom Hardy wohnt. Ob dies stimmt, ist fraglich. Fakt ist: Moonlighting hat viele Gästehäuser und -betriebe gebucht und zahlt deutlich mehr als die normal geltenden Tarife. Dies wurde der AZ mehrfach bestätigt. In Swakopmund sind zurzeit etliche rosafarbene kleine Lieferwagen zu sehen, die überall in der Stadt unterwegs sind.

Für große Aufruhr haben Angestellte vom Film auch bei Umweltschützern gesorgt. Sehr merkwürdig gilt der Vorfall vom vergangenen Freitag, als drei angebliche Stuntmänner auf den Schotterflächen im Dünengürtel zwischen Swakopmund und Walvis Bay herumgerannt sind. Dieses Ereignis bestätigte Charles Pearce von Desert Explorers im AZ-Gespräch. Er habe am genannten Tag den Hinweis bekommen, dass "Leute im Brutgebiet der Damara-Seeschwalbe" Schaden anrichten würden. "Ich habe die Männer gesucht und auch drei Personen gefunden, die eine Düne hinauf und heruntergerannt waren und auf den Schotterflächen herumgerannt sind", sagte Pearce. Die Männer hätten ihr Verhalten so erklärt: Sie seien Stuntmänner, die im "Mad Max"-Film auftreten und müssten für ihre jeweiligen Rollen üben. Zudem müssten sie Gewicht verlieren, um so wie ein bestimmter Star auszusehen. "Ich habe die Personen aus dem Gebiet begleitet und verwarnt. Sie wussten offenbar nicht, dass ihr Verhalten nicht erlaubt ist", so Pearce.

Die Dreharbeiten zum Spielfilm "Mad Max: Fury Road" sollen schon begonnen haben. Noch immer werden in Swakopmund ab und zu Lastkraftwagen gesehen, die mit "Abnormal" (Überbreite) gekennzeichnet sind und merkwürdige Fahrzeuge transportieren - hauptsächlich gen Norden. Die Firma hatte vor kurzem in Anzeigen darauf hingewiesen, dass bestimmte Straßen während der Dreharbeiten, die bis November andauern sollen, geschlossen seien: Hier werden die Routen D1991 (durch die Mondlandschaft), D1984 (die Straße hinter dem Dünengürtel zwischen Swakopmund und Walvis Bay) sowie D1983 (nach Homeb entlang des Kuiseb-Riviers) genannt. Die Firma entschuldigt sich wegen der Einschränkungen.

Gleiche Nachricht

 

Nationaler Gebetstag für Regen

vor 12 stunden | Lokales

Windhoek/Oshakati (Nampa/ba) - Wegen der andauernden Dürre hat die Evangelisch-Lutherische Kirche in Namibia (ELCRN) einen nationalen Tag der Gebete für Regen ausgerufen. Der ELCRN-Generalsekretär und...

Struggle Kids unterwegs

vor 1 tag - 19 September 2016 | Lokales

Windhoek (fis) - Heute Morgen sind die sogenannten Struggle Kids von der Farm bei Brakwater nördlich von Windhoek zur Hauptstadt gezogen. Die Nachrichtenagentur Nampa berichtet...

Vorsicht vor Muscheln

vor 1 tag - 19 September 2016 | Lokales

Windhoek/Swakopmund (dh) - Das Fischereiministerium hat die Öffentlichkeit eindringlich davor gewarnt, Muscheln und Austern im Gebiet von Walvis Bay und Swakopmund zu sammeln und zu...

NTY auf Zielgeraden im zentralen Norden

vor 1 tag - 19 September 2016 | Lokales

Windhoek (ste) - Der Wettbewerb zur Kür der namibischen Stadt des Jahres 2017 gewinnt in dieser Woche an Wichtigkeit im zentralen Norden, da Leser nur...

Verschwendung an Zeit und Geld

vor 4 tagen - 16 September 2016 | Lokales

Von Dirk Heinrich,WindhoekEr sei nicht der einzige Farmer, der sich in dieser Situation befinde und dem Zeit und Geld verloren geht, weil die Gerichte ihn...

Rocky-Crest-Vorschule

vor 4 tagen - 16 September 2016 | Lokales

Von Frank Steffen - WindhoekWindhoek (ste) - Am vergangenen Dienstag feierte die Vorschule des Rocky Crest Vorortes sein fünfjähriges Bestehen. Diese Vorschule ist Teil einer...

Falschgeld erweist sich als echter Schein

vor 4 tagen - 16 September 2016 | Lokales

Windhoek (nik) – Anfang der Woche berichtete die AZ über eine Rentnerin, deren 100 N$-Schein an der Kasse des Supermarkts im Windhoeker Einkaufszentrum Maerula Mall...

Bürgermeister-Initiative zur Säuberung der Hauptstadt

vor 5 tagen - 15 September 2016 | Lokales

Windhoek (ste) • Vor einiger Zeit hatte der Bürgermeister Windhoeks, Muesee Kazapua, die Initiative „Mayoral Clean-up“ ins Leben gerufen, damit Windhoek und seine Umgebung sauberer...

Abstimmung läuft

vor 5 tagen - 15 September 2016 | Lokales

Noch bis 23. September läuft die Abstimmung für die Stadt des zentralen Nordens. Der Sieger tritt im Finale des Wettbewerbs „Namibias Stadt des Jahres 2017“...

Mudumu-Nationalpark nicht Mandume

vor 6 tagen - 14 September 2016 | Lokales

Windhoek (dh) – Der AZ ist gestern ein Fehler unterlaufen: In dem Artikel auf Seite 1 über die Veldfeuer in den nordöstlichen Regionen des Landes,...